Titelaufnahme

Titel
Fundamental Ideas as a Guiding Category in Mathematics Education Early Understandings, Developments in German- Speaking Countries and Relations to Subject Matter Didactics
VerfasserVohns, Andreas
Erschienen in
Journal für Mathematik-Didaktik, Berlin, 2016, Jg. 37, H. Supplement 1, S. 193-223
ErschienenSpringer, 2016
SpracheEnglisch
DokumenttypAufsatz in einer Zeitschrift
Schlagwörter (DE)Fundamentale Ideen / Didaktische Prinzipien / Geschichte der Mathematikdidaktik / Stoffdidaktik / Mathematikunterricht in den Sekundarstufen
Schlagwörter (EN)Fundamental Ideas / Didactic Principles / History of mathematics education / Subject matter didactics / Secondary Education
ISSN1869-2699
URNurn:nbn:at:at-ubk:3-55 Persistent Identifier (URN)
DOI10.1007/s13138-016-0086-4 
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Fundamental Ideas as a Guiding Category in Mathematics Education Early Understandings, Developments in German- Speaking Countries and Relations to Subject Matter Didactics [0.38 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Das „Alltagsgeschäft“ des Mathematikunterrichts konzentriert sich für gewöhnlich auf die gerade aktuell zu beherrschenden Wissensbestände und Fähigkeiten. Aber bekommen die Lernenden auch ein Bild vom Ganzen, eine Ahnung davon, worum es bei Mathematik im Kern eigentlich geht? Fundamentale Ideen sind ein verschiedentlich gemachter Vorschlag, ein Bild von Ganzen zu skizzieren, indem sowohl Lehrende als auch Lernende mit einigen „roten Fäden“ versorgt werden, die verschiedene Bereiche der Mathematik untereinander und mit ihren außermathematischen Anwendungen in Zusammenhang stellen. Sie erscheinen daher geeignet, bei der Auswahl, Organisation und Präsentation mathematischer Inhalte für den Unterricht zu orientieren und in der Folge die Mathematik für die Lernenden verständlicher zu machen.

Diese Arbeit gibt englischsprachigen Leserinnen und Lesern einen Überblick über entscheidende Stadien in der Entwicklung des Verständnisses solcher fundamentaler Ideen als didaktischer Kategorie in der deutschsprachigen mathematikdidaktischen Diskussion. Sie bettet diese Forschungsrichtung ein in den Kontext der im Rahmen dieses Themenhefts fokussierten Stoffdidaktik, zieht Vergleiche zum Konzept „Grundvorstellungen“ und stellt Verbindungen her zwischen diesen beiden Kategorien.

Zusammenfassung (Englisch)

In its day-to-day regime the mathematics classroom is mainly focused on students mastery of specific knowledge and skills currently at hand. But do they see the bigger picture? Do they get an appropriate idea of what mathematics is essentially about? Fundamental ideas have been a regularly proposed way to outline the bigger picture. That is, to provide both mathematics educators and students with several central themes that interconnect the different areas of mathematics and its applications. Such ideas should be able to guide the selection, organization and presentation of curriculum content and subsequently make mathematics more understandable for students.

This article aims to offer the English-speaking reader an overview of important stages in the specific development of the understanding of fundamental ideas within the German-speaking community of mathematics education. It embeds this line of research within the subject matter didactics tradition that this volume is dedicated to and it draws comparisons to and discusses relations between “Grundvorstellungen” and fundamental ideas.

Notiz
Lizenz
CC-BY-Lizenz (4.0)Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz