Bibliographic Metadata

Title
Medienpädagogische Kompetenz - Perspektiven in der Pflichtschullehrer/innenausbildung in Österreich / Caroline Weberhofer
Additional Titles
Media pedagogic competence - perspectives in the Austrian teacher training institutions
AuthorWeberhofer, Caroline Beate
CensorHipfl, Brigitte ; Fenk, August
Published2008
Description345 Bl.
Institutional NoteKlagenfurt, Alpen-Adria-Univ., Diss., 2008
Annotation
Abweichender Titel laut Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers
Zsfassung in engl. Sprache
LanguageGerman
Bibl. ReferenceKB2008 05
Document typeDissertation (PhD)
Keywords (DE)Medienpädagogische Kompetenz / Medienpädagogik / Medienkompetenz / Medienbildung
Keywords (GND)Österreich / Pflichtschullehrer / Lehrerbildung / Medienpädagogik
URNurn:nbn:at:at-ubk:1-28280 Persistent Identifier (URN)
Restriction-Information
 The work is publicly available
Files
Medienpädagogische Kompetenz - Perspektiven in der Pflichtschullehrer/innenausbildung in Österreich [19.01 mb]
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

Zusammenfassung In der heutigen Zeit entwickelt sich die Medienlandschaft in einem unglaublichen Tempo. Daher erscheint es notwendig, den Kindern als gesunde Basis dafÃr Medienkompetenz mit auf ihren Lebensweg zu geben.

Aber Medienkompetenz kann sich nicht in Selbstsozialisation entwickeln, sie braucht pÃ$dagogische FÃrderung in allen Bereichen von Bildung und Erziehung. Um den SchÃlerinnen und SchÃlern Medienkompetenz vermitteln zu kÃnnen, ist demnach eine gezielte Ausbildung fÃr die zukÃnftigen Lehrer/innen in diese Richtung notwendig.

Daher stellte sich mir die Frage, inwieweit medienpÃ$dagogische Inhalte in der Pflichtschullehrer/innenausbildung an den PÃ$dagogischen Akademien in Ãsterreich vorhanden sind, und ob mit diesen Inhalten eine medienpÃ$dagogische Kompetenz der zukÃnftigen Lehrer/innen gewÃ$hrleistet werden kann. Dieser Frage widme ich mich - nach einem einfÃhrenden historischen Abriss mit einem ForschungsÃberblick zu Studien zur Verankerung der MedienpÃ$dagogik in der Lehrer/innenausbildung - im zweiten Teil meiner Dissertation mit einer Studienplananalyse zur MedienpÃ$dagogik in den LehrplÃ$nen der Pflichtschullehrer/innenausbildungsanstalten in Ãsterreich, und mit einer Befragung von Lehrenden und Studierenden zum Thema MedienpÃ$dagogik in der Ausbildungspraxis. Im Rahmen einer Inhaltsanalyse habe ich jene Inhalte in der Pflichtschullehrer/innenausbildung untersucht, die zur MedienpÃ$dagogik gehÃren. FÃr die Befragung mit Studierenden und Lehrenden zu ihrer medienpÃ$dagogischen Kompetenz wurden Studierende an mehreren PÃ$dagogischen Akademien mit Hilfe des Internets befragt. Es wurde auch eine Auswahl an Lehrpersonal der Lehrer/innenausbildung getroffen, mit ihnen habe ich qualitative Interviews durchgefÃhrt bzw.

wurden sie mittels Fragebogen befragt, der per E-Mail Ãbermittelt wurde.

Im dritten Teilbereich wurden die Erkenntnisse aus der vorliegenden Arb welche Empfehlungen fÃr die zukÃnftige Vermittlung von medienpÃ$dagogischer Kompetenz in der Ãsterreichischen Pflichtschullehrer/ innenausbildung getroffen werden kÃnnen. Aktueller Anlass dafÃr ist die Umwandlung der pÃ$dagogischen Akademien in pÃ$dagogische Hochschulen. FÃr diese Umwandlung habe ich im Zuge meiner Dissertation Empfehlungen dahingehend ausgearbeitet, in welcher Form und in welchem Ausmaà medienpÃ$dagogische Inhalte in den neuen StudienplÃ$nen Platz finden sollten.

Abstract (English)

Summary Nowadays, media landscape is developing at cyberspeed. That is why it seems to be necessary to provide children with the appropriate knowledge of media handling, giving them, at the same time, a healthy basis for this development in their future. However, media competency does not develop by self-socialization. Moreover, training and support is required in all fields of education. Therefore, in order to provide young students with media competency, future teachers will have to be well-trained to meet these requirements. Hence, the point was to find out, to what extent media training is part of teachers training at pedagogical academies in Austria, and whether this training can ensure future teachers' media competency. Following a historical summary giving an overview of research studies with regard to the significance of media pedagogy in teachers training, I pay attention to that issue in the second part of this dissertation by analyzing the training courses with regard to media pedagogy in the curriculum of Austrian teacher training institutions and by a survey on media pedagogy in practical education carried out among teachers and students. Within the framework of an analysis of the contents of teaching programmes, I looked into those contents of teachers training and education that belong to media education. An Internet survey was carried out among students at several pedagogical academies to find out their abilities to handle the media, instructors educating teachers were interviewed on a high-quality level and questionnaires were sent out by e-mail, respectively.

In the third part, findings of the current work were interpreted with the aim to find out which recommendations can be made to impart media pedagogical competency in future training and education of teachers. The reorganization of educational academies into teacher training colleges gives reason for that. In connection with my dissertation, I have worked out recommendations on how and to what extent media educational training should be included into teacher training programmes to come.

Stats
The PDF-Document has been downloaded 57 times.