Titelaufnahme

Titel
Die staatliche Förderung von Klein- und Mittelbetrieben am Beispiel des Innovationsprogramms "Unternehmensdynamik" der Austria Wirtschaftsservice GmbH / Stephan Walka
Weitere Titel
The state development of small and medium sized enterprises by the example of the innovation program "Unternehmensdynamik" processed by the Austria Wirtschaftsservice GmbH
VerfasserWalka, Stephan
Begutachter / BegutachterinKofler, Herbert ; Nadvornik, Wolfgang
Erschienen2007
UmfangGetr. Zählung : graph. Darst., Kt.
HochschulschriftKlagenfurt, Alpen-Adria-Univ., Diss., 2007
Anmerkung
Abweichender Titel laut Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers
SpracheDeutsch
Bibl. ReferenzKB2007 07 ; OeBB
DokumenttypDissertation
Schlagwörter (DE)Förderungen / Klein- und Mittelbetriebe / Bürgschaften
Schlagwörter (GND)Österreich / Klein- und Mittelbetrieb / Investitionsförderung / Kreditbürgschaft
URNurn:nbn:at:at-ubk:1-26540 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Die staatliche Förderung von Klein- und Mittelbetrieben am Beispiel des Innovationsprogramms "Unternehmensdynamik" der Austria Wirtschaftsservice GmbH [17.68 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Das FÃrderprogramm "Unternehmensdynamik" der Austria Wirtschaftsservice GmbH (kurz: aws) spielt mit seinen zwei FÃrderschienen, einmal den InvestitionszuschÃssen und andererseits den BÃrgschaften fÃr Fremdfinanzierungen, einen wichtigen Faktor bei Finanzierungskonzepten. Durch BASEL II werden Sicherheiten der fÃrderwerbenden Unternehmer immer wichtiger. Dementsprechend gewinnen die BÃrgschaften der aws an Bedeutung. Im Rahmen von Finanzierungskonzepten wird der BÃrgschaft gegenÃber dem Investitionszuschuss mehr Bedeutung zugemessen, da durch BÃrgschaften Ãberhaupt erst Finanzierungen ermÃglicht werden. Der Unternehmer unterschÃ$tzt oft die Tragweite einer zuerkannten BÃrgschaft. Sowohl die notwendigen Schritte, als auch der Umstand dass die angestrebte BÃrgschaft den Unternehmer etwas kostet, sind fÃr ihn relativ unwichtig.

Die Wirtschaftspolitik hat bereits nach dem Zweiten Weltkrieg die Bedeutung von Klein- und Mittelbetrieben erkannt und dementsprechend die FÃrderpolitik ausgerichtet. Ein wesentliches Ziel der Regierung war immer die InvestitionstÃ$tigkeiten der Unternehmungen voranzuÂtreiben.

Die InvestitionstÃ$tigkeit hat eine zentrale Bedeutung bei der Schaffung von langfristigen Wettbewerbsvorteilen. Durch den technologischen Fortschritt ist jeder Unternehmer bei seinen strategischen Éberlegungen gefordert, Maschinen zu ersetzen und zu modernisieren. Investitionen kÃnnen auch die BeschÃ$ftigung positiv beeinflussen. Wichtig erscheint die Tatsache, dass ein relativ einfaches Beurteilungsschema entwickelt wurde, das einerseits die Flut an AntrÃ$gen bearbeitbar macht, andererseits auch gerade in der Einfachheit oft ein wesentlicher Vorteil liegt. Einerseits werden durch das Schema den Richtlinien entsprochen und andererseits werden rasch fÃrderwÃrdige Unternehmen durch einfache Mechanismen gefiltert. Durch die Etablierung einer direkten InvestitionsfÃrderung gelang es der à wesentlichen Beitrag zur InvestitionstÃ$tigkeit der Unternehmer zu leisten und oft auch eine Finanzierungshilfe bereitzustellen.

Zusammenfassung (Englisch)

The development program "Unternehmensdynamik" of the Austria Wirtschaftsservice GmbH provides, with its two tracks of (1) investment subsidies and (2) guarantees for third-party financing, an important factor in financing concepts. Following Basel II, financing security for subsidy-seeking enterprises are becoming increasingly important. In this context, the guarantees given by the aws assume growing significance. In the framework of financing concepts, greater importance is attached to guarantees than to investment subsidies, as the guarantees are the first step towards financing. Entrepreneurs often underestimate the long-term effect of acquired guarantees. Business developers assign relatively low importance to the necessary process, and also to the cost factor of applying for a guarantee. After World War II, economic policy began recognizing the importance of small and medium-sized businesses, and has consequently directed its development policies. It has been a significant aim of government to promote the investment activities of business enterprises. Investment activities play a central role in creating long-term competitive advantages. Technological progress challenges every entrepreneur in his or her strategic planning to replace machines and to modernise. Investment may also have a positive effect on employment. An important fact appears to lie in the development of a relatively simple assessment process, which renders the flood of applications manageable, and which offers substantial advantages because of its very simplicity. On the one hand, the guidelines are made transparent through the scheme, and on the other hand, enterprises worthy of development aid are filtered rapidly through simple mechanisms. Through the establishment of a direct investment development program the Austrian Government has succeeded in making a significant contribution to investment activity by entrepreneurs, and often, to supply financing assistance.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 21 mal heruntergeladen.