Bibliographic Metadata

Title
Synergetisches Prozessmanagement in der stationären Psychotherapie von Patienten mit Persönlichkeitsstörungen / Gabriele Maurer
Additional Titles
Human change processes and real-time monitoring in psychotherapy - patients with personality disorders
AuthorMaurer, Gabriele
CensorSchiepek, Günter ; Mayring, Philipp
Published2009
Description415 S. : Ill., graph. Darst.
Institutional NoteKlagenfurt, Alpen-Adria-Univ., Diss., 2009
Annotation
Abweichender Titel laut Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers
LanguageGerman
Bibl. ReferenceKB2009 04 ; OeBB
Document typeDissertation (PhD)
Keywords (DE)Synergetik / Real-Time Monitoring / Stationäre Psychotherapie / Prozessfeedback / Persönlichkeitsstörungen
Keywords (EN)Synergetics / Non-linear dynamics / Complex Systems / Real-Time Monitoring / Psychotherapy / Feedback / Personality disorders
Keywords (GND)Patient / Persönlichkeitsstörung / Stationäre psychiatrische Versorgung / Synergetik / Prozessmanagement
URNurn:nbn:at:at-ubk:1-20417 Persistent Identifier (URN)
Restriction-Information
 The work is publicly available
Files
Synergetisches Prozessmanagement in der stationären Psychotherapie von Patienten mit Persönlichkeitsstörungen [9.04 mb]
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

Grundlagen: Klassische Verfahren der Statusdiagnostik, Evaluations- und Outcome- Messung werden durch neue internetbasierte Technologien einer kontinuierlichen Prozessdiagnostik ergänzt. Ein solches Verfahren ist das Synergetische Navigationssystem (SNS), welches neben einer direkten Datenerfassung die Möglichkeit zur Analyse, Auswertung und Visualisierung von Prozessdaten bietet. Entsprechend der Theoriehintergründe werden Praxisbezüge anhand fünf unterschiedlicher Patientenkasuistiken aus dem Formenkreis der Persönlichkeitsstörungen (F6) behandelt.

Methodik: Durch die tägliche Online-Eingabe der Patientendaten (Selbstratings) ergibt sich eine umfassende Therapieprozessdokumentation und -evaluation. Die generierten Prozessdaten werden als Zeitreihen anhand implementierter nichtlinearer zeitreihenanalytischer Methoden ausgewertet und stehen in visualisierter Form für regelmäßige Feedback- und Reflexionsgespräche bzw. Planungsentscheidungen mit dem Patienten zur Verfügung.

Ergebnisse: Durch die wiederholte Dateneingabe ergibt sich ein detailliertes und aktuelles Abbild von Psychotherapie- und Veränderungsprozessen. Das klassische Therapiegespräch wird somit um eine externe Informationsquelle ergänzt, welche die Reflexion therapeutischer Fortschritte und den Einblick in Psychodynamiken eines Therapieprozesses erlaubt. Wissenschaftliche Befunde zur Identifizierung von sprunghaften Veränderungen und nichtlinearen Dynamiken in Psychotherapieverläufen können bestätigt werden.

Schlussfolgerungen: Indem das SNS ein zeitnahes und nachvollziehbares Behandlungsfeedback ermöglicht, hat es sich als begleitendes Psychotherapie-Monitoring technisch wie praktisch bewährt. Es erhöht die Transparenz eines Psychotherapieverlaufs für den Patienten und fördert auf diese Weise auch die intrinsische Veränderungsmotivation und Compliance. Basierend auf den täglichen Messungen ergeben sich zudem umfangreiche Prozess-Outcome-Datensätze von höchster zeitlicher Auflösung. Demzufolge erlaubt diese methoden- und diagnoseübergreifende Technologie künftig eine Qualitäts- und Effizienzverbesserung komplexer Psychotherapieprozesse sowohl im stationären als auch im ambulanten Bereich.

Abstract (English)

Background: Real-Time Monitoring in psychotherapy is a modern method to increase efficacy in psychotherapy. This work on therapeutic processes of patients with personality disorders presents an internet-based data collection (represented via the Synergetic Navigation System - SNS). On the basis of integrated different methods of nonlinear time series analysis it provides a visualization of results and offers insights into therapeutic patterns of human change processes without delay. Method: To illustrate this new internet-based technology (SNS), there are a few single case studies about patients with different personality disorders, where SNS was conducted as clinical practice (in-patient treatment). In addition to SNS results, all patients got repeated feedback interviews to be able to plan further on their therapy processes. Results: During the ongoing self-organization processes there could be identified and verified critical phases and nonlinearities. In addition to the practical impact of Real-Time Monitoring realized via SNS, it allows a continuous and detailed process-outcome-research.

Conclusions: As shown by the results, SNS enhances clinical management policies, transparency and self-efficacy of patients, and supports furthermore the motivation to change in the ongoing therapeutic processes as well as the data show high validity. Therefore SNS should be integrated in professional psychotherapy training as a future perspective.

Stats
The PDF-Document has been downloaded 17 times.