Titelaufnahme

Titel
Der Einfluss der Muttersprache auf den schriftlichen Ausdruck und das Übersetzen von muttersprachlichen Texten ins Deutsche bei DaF-Studierenden in Kroatien / Manuela Svoboda
Weitere Titel
The influence of the mother tongue on written essays and translations from mother tongue into German language in German as foreign language students in Croatia
VerfasserSvoboda, Manuela
Begutachter / BegutachterinSaxalber, Annemarie ; Lengauer, Hubert
Erschienen2013
Umfang298 S. : graph. Darst., Kt.
HochschulschriftKlagenfurt, Alpen-Adria-Univ., Diss., 2013
Anmerkung
Abweichender Titel laut Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers
Zsfassung in engl. und in kroat. Sprache
SpracheDeutsch
Bibl. ReferenzOeBB
DokumenttypDissertation
Schlagwörter (DE)Deutsch als Fremdsprache / Mutterspracheneinfluss / schriftlicher Ausdruck / studentische Übersetzungen / studentische Aufsätze / Spracherwerb / Translationswissenschaft / inter- und intralinguale Abweichungen
Schlagwörter (EN)German as foreign language/ mother tongue influence / writing skills /students' translations / students' essays / language acquisition / translatology / intra- and interlingual mistakes
Schlagwörter (GND)Deutsch / Fremdsprachenlernen / Kroaten / Muttersprache / Übersetzung
URNurn:nbn:at:at-ubk:1-9393 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Der Einfluss der Muttersprache auf den schriftlichen Ausdruck und das Übersetzen von muttersprachlichen Texten ins Deutsche bei DaF-Studierenden in Kroatien [3.65 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Ausgegangen wird in dieser Dissertation von zwei Hypothesen und folgenden Leitfragen, auf die im Verlauf der Untersuchung anhand von studentischen Texten, die auf Deutsch verfasst wurden, eine Antwort gegeben wird: In der ersten Hypothese wird davon ausgegangen, dass die Anzahl der Abweichungen in den studentischen Texten proportional zum Studienjahr abnimmt, wÃ$hrend in der zweiten Hypothese davon ausgegangen wird, dass die Produktion der Texte, obwohl unterschiedliche Textsorten, AufsÃ$tze, Essays und Ébersetzungen, untersucht werden, gleich verlÃ$uft, d.h. dass die Studierenden auch beim Schreiben der AufsÃ$tze und Essays ihre Gedanken in der Muttersprache formulieren und dann versuchen diese ins Deutsche zu Ãbersetzen.

Anhand der Untersuchung wurde festgestellt, dass die erste Hypothese zum Teil widerlegt werden kann, denn die Anzahl der Abweichungen nimmt nicht proportional zum Studienjahr ab, sondern nur vom ersten ins zweite Studienjahr, wÃ$hrend sie vom zweiten ins dritte Studienjahr wieder zunehmen, was allerdings verbunden ist mit den unterschiedlichen Textsorten, die produziert werden.

Die zweite Hypothese kann bedingt bestÃ$tigt werden, denn die BestÃ$tigung grÃndet sich auf Beobachtungen, aus denen anhand von hÃ$ufigen Nachfragen nach Vokabeln und ganzen AusdrÃcken geschlossen werden kann, dass die Formulierung in der Muttersprache erfolgt und dann in die Fremdsprache Ãbersetzt wird.

Nachdem die Abweichungen systematisch aufgelistet, kategorisiert und untersucht wurden, kann aus dem Verlauf der Untersuchung geschlossen werden, dass es in allen drei Studienjahren zu Ã$hnlichen Abweichungen kommt, und dass die Muttersprache, abhÃ$ngig von dem Sprachniveau in der Fremdsprache Deutsch, einen groÃen Einfluss auf die Produktion in der Fremdsprache Deutsch hat, allerdings kann auch ein Einfluss aus dem Englischen, der ersten Fremdsprache, ausgemacht werden kann. Anhand eines direkten kontrastiven Vergleichs der Muttersprache mit Deutsch bzw. auch Englisch lassen sich die EinflÃsse gezielt definieren und ErklÃ$rungen finden, welche Regeln und Strukturen aus der Mutter- oder der ersten Fremdsprache dafÃr verantwortlich sind.

Zusammenfassung (Englisch)

The study included student's written texts in German language and led to answers to the following two main hypotheses and central research questions:

The first hypothesis states that the number of mistakes decreases accordingly to the year of study, while the second hypothesis states student's produce their texts, irrespective of the kind of text, in the same way, i.e. they try to translate formulated thoughts from their mother tongue into German language, even when writing compositions and essays. The study showed that the first hypothesis can be partly disproved, as the number of mistakes does not decrease accordingly to the year of study. However, it decreases from year one to year two, whereas it increases from year two to year three, as a different kind of text is produced in year three.

The second hypothesis can be partly proved, as it is proved based on observations of frequent questions concerning vocabulary and phrases leading to the assumption that thoughts are formulated in the mother tongue and translated into German as foreign language.

After systematization, categorization and analysis of mistakes it can be postulated that similar mistakes occur in all three years of study, and that the mother tongue, depending on foreign language level, has a major influence on German as a foreign language production. In addition, there is also an influence from the English language, being learned as a first foreign language. Based on a contrastive comparison of German, as well as English, with the mother tongue, it is possible to precisely define the influences and to find explanations which rules and structures from the mother tongue, and English as the first foreign language, are the source of mistakes.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 41 mal heruntergeladen.