Titelaufnahme

Titel
"Die vielen Gesichter der Trauer bei Verlust eines Ehe- bzw. Lebenspartners" Aspekte einer individuellen Trauerbewältigung / Mag. phil. Brigit Schwarz
Weitere Titel
"The many faces of grief upon the loos of a spouse or life partner"
VerfasserSchwarz, Birgit
Begutachter / BegutachterinMüller, Florian H. ; Grimm, Gerald
ErschienenKlagenfurt, April 2016
Umfang287 Blätter : Diagramme
HochschulschriftAlpen Adria Universität Klagenfurt, Dissertation, 2016
Anmerkung
Abweichender Titel laut Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers
Zusammenfassung in englischer Sprache
SpracheDeutsch
Bibl. ReferenzOeBB
DokumenttypDissertation
Schlagwörter (DE)Trauer / Trauerbewältigung / Verlust / Abschied / Trauerbegleitung / Interventionsmöglichkeiten
Schlagwörter (GND)Trauerarbeit / Tod / Ehegatte / Trauer
URNurn:nbn:at:at-ubk:1-6708 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
"Die vielen Gesichter der Trauer bei Verlust eines Ehe- bzw. Lebenspartners" Aspekte einer individuellen Trauerbewältigung [3.08 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Ziel und Gegenstand der Dissertation ist die Untersuchung der TrauerbewÃ$ltigung nach dem Verlust eines nahestehenden Menschen. Dieser, jeden Menschen betreffende Prozess des Abschiednehmens, muss auch von jedem unterschiedlich bewÃ$ltigt werden, wobei er in verschiedenen zeitlichen Epochen durch jeweilige kulturelle ZusammenhÃ$nge, also religionsbedingte Rituale und praktizierte Wissenschaft wie Medizin, Psychologie/Trauerbegleitung dabei unterstÃtzt werden kann. Die Dissertation besteht aus einem theoretischen Teil zur BegriffserklÃ$rung von Trauer, vornehmlich als kulturell beeinflusste VerlustbewÃ$ltigung, dann zur Darstellung von Phasenmodellen des Trauerprozesses nach KÃbler-Ross, Kast und Spiegel, zur Orientierungshilfe der Trauerbegleiter und letztendlich erfolgt eine Exploration von InterventionsmÃglichkeiten bei missglÃckter Trauer, die von psychotherapeutischen Methoden bis zur Einbettung in diverse religiÃse Rituale reichen. Weiteres besteht die Dissertation aus dem Hauptteil, einer empirischen Untersuchung mittels Fragebogen zur BewÃ$ltigungsstrategien der Trauer, die der Erforschung von PrÃ$ventionsmÃglichkeiten gegen mÃglich psychische und psychosomatischen Folgeerkrankungen dient.Die DurchfÃhrung der Studie erstreckte sich auf das Bundesland KÃ$rnten und umfasste die Befragung von 211 Personen im Alter von 18 bis 90 Jahren. Insgesamt kann aus den Ergebnissen der vorliegenden Studie gefolgert werden, dass die wichtigsten Faktoren fÃr eine positive TrauerbewÃ$ltigung die ZugehÃrigkeit zu einer Glaubensgemeinschaft und die MÃglichkeit, vor dem Verlust Abschied nehmen zu kÃnnen, sind.

Zusammenfassung (Englisch)

No abstract available

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 22 mal heruntergeladen.