Titelaufnahme

Titel
Das Wichtigste ist das Leben! : Perspektiven für die Versorgung pflegebedürftiger Frauen in der Ukraine / Brigti Ertl-Köstler
Weitere Titel
"The main thing is that I am alive!" : perspectives for the development of support for Ukrainian women in need of care
VerfasserErtl-Köstler, Birgit
Begutachter / BegutachterinHeimerl, Katharina ; Gronemeyer, Reimer
Erschienen2013
Umfang311 S. : Ill., graph. Darst., Kt.
HochschulschriftKlagenfurt, Alpen-Adria-Univ., Diss., 2013
Anmerkung
Abweichender Titel laut Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers
SpracheDeutsch
Bibl. ReferenzOeBB
DokumenttypDissertation
Schlagwörter (DE)Ukraine / Frauen / palliative Care / Resilienz / Würde
Schlagwörter (EN)Ukraine / women / palliative care / resilience / dignity
Schlagwörter (GND)Ukraine / Frau / Alter / Palliativpflege / Resilienz / Würde / Hospizbewegung
URNurn:nbn:at:at-ubk:1-6001 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Das Wichtigste ist das Leben! [8.69 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Arbeit beschÃ$ftigt sich mit den Erwartungen, die pflegebedÃrftige Ukrainerinnen und ihre Betreuerinnen an ein gutes Lebensende haben. Um diese zu erfassen, wurden episodische Interviews mit 13 Frauen in drei westukrainischen und zwei ostukrainischen StÃ$dten gefÃhrt, sowie fÃnf Gruppendiskussionen mit Mitarbeiterinnen von Sozialhilfeorganisationen, die diese Frauen betreuen. ErgÃ$nzend wurde in ukrainischen Internetmedien recherchiert, auf welche Art Altern dargestellt wird. Die Antworten auf die Frage, was am Lebensende wichtig ist, kÃnnen in fÃnf Kategorien eingeteilt werden: materielle Sicherheit, Gesundheit, Familie / Freunde, Glaube und WertschÃ$tzung. Ausgehend von diesen Kategorien wurden Perspektiven fÃr eine Versorgung in Alter und Krankheit entwickelt, die diesen Werten entspricht. Das Wahrnehmen und Nutzen von Resilienzkompetenz und die Leitkategorie WÃrde stellen Kernelemente einer gelingenden Versorgung am Lebensende dar. SchlieÃlich wurden die Empfehlungen und Richtlinien der European Association for Palliative Care fÃr die Umsetzung von palliativer Versorgung kritisch auf ihre Umsetzbarkeit in der Ukraine beleuchtet.

Zusammenfassung (Englisch)

The current paper deals with the expectations, Ukrainian women in need of care and their carers have regarding a good end of life. To reveal these anticipations, interviews have been conducted with 13 women, who live in three western and in two eastern Ukrainian cities.

Additionally, five group discussions with social workers and carers were held, who are engaged in the mobile care of these women. To gain an understanding of the portrayal of ageing in media, Ukrainian internet journals were investigated.

The answers to the question, what is most important at the end of life have been categorised as follows: material well-being, good health, family / friends, faith and appreciation. Based on these categories, perspectives for the development of care at the end of life have been generated, also taking into account the potential for resilience and the guiding value of dignity. Finally, the recommendations and guidelines of the European Association for Palliative Care regarding the development of palliative and hospice care have been critically reviewed for their feasibility in Ukraine.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 16 mal heruntergeladen.