Bibliographic Metadata

Title
Veränderungskompetenz : Anforderungen an mittlere Führungskräfte in organisationalen Veränderungsprozessen / Tanja Philippeit-Schürmann
Additional Titles
Change Competence - Demands on middle managers in organizational change processes
AuthorPhilippeit-Schürmann, Tanja
CensorScala, Klaus ; Krainz, Ewald
Published2008
DescriptionXIV, 367 S.
Institutional NoteKlagenfurt, Alpen-Adria-Univ., Diss., 2008
Annotation
Abweichender Titel laut Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers
LanguageGerman
Bibl. ReferenceKB2008 07 ; OeBB
Document typeDissertation (PhD)
Keywords (DE)Veränderungskompetenz / Veränderungsmanagement / Change Management / Führung / Mittleres Management / Anforderungen / Kompetenzen
Keywords (EN)Change Competence / Change Management / Leadership / Middle Management / Demands / Competences
Keywords (GND)Organisationswandel / Change Management / Mittleres Management
URNurn:nbn:at:at-ubk:1-3815 Persistent Identifier (URN)
Restriction-Information
 The work is publicly available
Files
Veränderungskompetenz [2.78 mb]
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

Das Managen weit reichender und fundamentaler VerÃ$nderungsprozesse zÃ$hlt mehr und mehr zu den wesentlichen Aufgaben von FÃhrungskrÃ$ften bei der UnternehmensfÃhrung und wird hÃ$ufig als wichtigste Voraussetzung fÃr die langfristige und nachhaltige Existenzsicherung von Unternehmen angesehen. Den FÃhrungskrÃ$ften wird dabei fÃr den Erfolg von VerÃ$nderungsprozessen eine tragende Rolle zugeschrieben: WÃ$hrend das Topmanagement eine zentrale Rolle bei der Planung und Initiierung von VerÃ$nderung spielt, liegt es oftmals in den HÃ$nden des mittleren Managements, die Feingestaltung der Umsetzung zu erarbeiten, so dass auch die Mitarbeiter davon Ãberzeugt sind und den VerÃ$nderungsprozess unterstÃtzen. Obwohl in Wissenschaft und Praxis weitgehend Ébereinstimmung darÃber besteht, dass VerÃ$nderungsvorhaben erhÃhte Anforderungen an die beteiligten FÃhrungskrÃ$fte stellen, liegen bisher nur wenige Erkenntnisse darÃber vor, welche Kompetenzen fÃr die erfolgreiche Gestaltung und Umsetzung von VerÃ$nderungsprozessen insbesondere fÃr das mittlere Management erforderlich sind. Ziel der vorliegenden Arbeit ist es, diese LÃcke zu schlieÃen und einen Beitrag zur inhaltlichen Beschreibung der VerÃ$nderungskompetenz von mittleren FÃhrungskrÃ$ften zu leisten. KernstÃck der empirischen BeitrÃ$ge der Arbeit bildet dabei die retrospektive Darstellung eines umfangreichen VerÃ$nderungsprojektes in einem Unternehmen, das tief greifende strukturelle und prozessuale VerÃ$nderungen mit sich brachte und von der GeschÃ$ftsÂfÃhrung Ãber die FÃhrungskrÃ$fte bis hin zu den Mitarbeitern erhebliche VerÃ$nderungen in der Zusammenarbeit und im Verhalten erforderte. Anhand dieser Fallstudie und einiger weiterer empirischer BeitrÃ$ge wird zunÃ$chst die erfolgskritische Rolle dargestellt, die das mittlere Management vor allem in der Umsetzungsphase von VerÃ$nderungsprozessen spielt. Daraus FÃhrungskrÃ$fte in ihrer VerÃ$nderungsaufgabe gestellt werden, abgeleitet und in ein Kompetenzprofil Ãbersetzt. Aus den Ergebnissen der theoretischen und empirischen BeitrÃ$ge werden schlieÃlich Empfehlungen fÃr die FÃrderung von VerÃ$nderungskompetenz und die Gestaltung von VerÃ$nderungsprozessen abgeleitet, die zur erfolgreichen Umsetzung von VerÃ$nderungsvorhaben beitragen kÃnnen, sowie die sich daraus ergebenden Implikationen fÃr die Beratung und UnterstÃtzung von VerÃ$nderungsprojekten diskutiert.

Abstract (English)

The management of extensive and fundamental change processes is increasingly forming part of the basic set of leadership tasks of managers. Equally, it is often considered to be the most important prerequisite to ensuring the long-term and sustainable survival of corporations. Managers are chartered with playing a decisive role in making change processes successful: While top management plays a prominent role in planning and initiating change, it remains in the hands of middle managers to design implementation in such a way that employees support the change process and are committed to it. Even though academics and practitioners agree that change projects make increased demands on the involved managers, there is still little knowledge about which competences are required especially for middle managers to design and implement change processes successfully. This dissertation aims at closing this gap and at contributing to a contextual description of middle managers' change competence. The core of this dissertation is the description of a comprehensive change project that resulted in radical structural and process-related changes and required significant changes regarding team work and behaviour, from senior executives to middle management to other employees. As a first step, this case study, together with additional empirical analyses, serves to elaborate the crucial role played by middle managers particularly in the implementation phase of change processes.

Subsequently the specific demands that are made on middle managers in their task of change will be deduced and translated into a competence profile. Furthermore, based on the results of the empirical and theoretical analysis, recommendations for developing change competence and designing change processes will be concluded, that can contribute to a successful implementation of change projects. And finally, the resulting implications for consulting in and supporting of change projects will be discussed.

Stats
The PDF-Document has been downloaded 45 times.